AdobeStock

In diesem Jahr erhalten die Augen ganz besonders viel Aufmerksamkeit. Denn seit dem Ausbruch der Pandemie werden alle anderen Gesichtsmerkmale zunehmend durch das Tragen einer Mund-Nasen-Maske verdeckt – nur die Augenpartie bleibt frei. Und je mehr die Augen im Fokus stehen, desto mehr gelangen sie auch ins Bewusstsein der Menschen. Das zeigt sich bereits bei den Make-up- und Pflege-Trends für 2021, bei denen sich alles um die Augen dreht.

Gleichermaßen erhalten kleinere und größere Makel wie Augenfältchen oder Tränensäcke wieder mehr Aufmerksamkeit. Die Nachfrage nach kosmetischen Behandlungen gerade in dieser Partie nimmt rapide zu und die ästhetische Dermatologie um die Augen boomt. Wir stellen die beliebtesten nichtinvasiven Methoden zur Straffung und Verjüngung der Augen vor.

Die Augen gelten Spiegel des Alters

Die Augen leisten einen enorm wichtigen Beitrag in unserer Mimik. Sie unterstützen uns beim Lächeln, beim Flirten, wenn wir überrascht werden oder wütend sind. Die starke Beanspruchung hat aber auch Folgen für die Haut: sie verliert mit der Zeit an Elastizität, die Lider erschlaffen und kleine Fältchen machen sich bemerkbar.

Die Augen zeigen das Alter einer Person deswegen besonders deutlich. Nach und nach wirken die Augen immer kleiner, geschwollen und müde. Eine operative Augenlidstraffung ist aber in den meisten Fällen noch lange nicht nötig, denn Krähenfüße, Schlupflider und Augenringe lassen sich auch mit nichtinvasiven Verfahren der ästhetischen Dermatologie sehr gut behandeln.

Ästhetische Dermatologie für schöne Augen

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Jedoch  gilt kaum ein anderes Schönheitsmerkmal so für ein attraktives Äußeres, wie eine gesunde und gepflegte Haut. In der kosmetischen oder auch ästhetischen Dermatologie geht es genau darum: die Beseitigung von Hautunreinheiten in Verbindung mit einer intensiven Regeneration und Straffung.

Neben der Behandlung von Akne, Narben oder auch Pigmentflecken geht es also auch um die Reduzierung von Falten. Im Bereich der Augen stehen dafür unterschiedliche Methoden zur Verfügung wie das Microneedling, Botox oder Hyaluronsäure. Hierbei handelt es sich um kleinere ästhetische Beauty Treatments, mit denen man Krähenfüße, Augenringe, Altersflecken sowie hängende Lider auf sanfte Weise verschwinden lassen kann.

Warum kommt es eigentlich zu Falten?

Falten entstehen mit zunehmendem Alter als Folge der natürlichen Hautalterung. Sie treten zuerst in den Gesichtsregionen auf, die für unsere Mimik verantwortlich sind: Augen, Mund und Stirn. Durch die kontinuierliche mimische Bewegung entstehen kleine Knautschzonen.

Da die Haut im Alter an Spannkraft und Elastizität verliert und die körpereigene Regeneration nachlässt, bilden sich an den stark beanspruchten Stellen die Knautschzonen nicht mehr so gut zurück. Es entstehen Falten. Durch UV-Strahlung, Stress sowie eine ungesunde Lebensweise wie Alkoholkonsum und Nikotin wird dieser Prozess beschleunigt.

Auch Augenringe, Tränensäcke und herabhängende Lider sind eine Folge der Hautalterung. Da die Haut die Produktion von Elastan, Kollagen und Hyaluron mit der Zeit herunterfährt, erschlafft die Haut und wird trocken. Fett und anderes Gewebe sacken ab und bilden kleine Hautsäcke.

Nichtinvasive Methoden gegen Krähenfüße, Augenringe und schwere Lider

Kosmetische Behandlungen der Augenpartie sind nicht erst seit der Corona-Pandemie äußerst beliebt. Denn mit sehr wenig Aufwand lassen sich hier unglaubliche Effekte erzeugen. Müde Augen lassen uns alt und abgeschlagen erscheinen. Eine straffe, frische Augenpartie hingegen macht uns automatisch wieder einige Jahre jünger.

Bei Frauen wie auch Männern gehört deswegen die Augenlid-OP zu den beliebtesten Eingriffen. Aber nicht jeder möchte sich unter das Messer legen. Glücklicherweise hat die ästhetische Kosmetik innovative Alternativen entwickelt, um müde Augen wieder zu beleben.

Botox gegen müde Augen

Das Wort Botox verbinden viele Menschen nach wie vor mit einem maskenhaften, ausdruckslosen Gesicht ohne Mimik. Diese Zeiten sind aber schon lange vorbei. In der modernen ästhetischen Dermatologie wird das Muskelrelaxans viel sparsamer und gezielter eingesetzt. Heutzutage steht Natürlichkeit im Vordergrund.

Botox ist nach wie vor eines der wirksamsten und besten Präparate gegen Falten. Denn es entspannt die Muskeln, die für das Entstehen der Falten verantwortlich sind. Dadurch glättet es die Haut. Besonders gut geeignet ist Botox bei kleinen Lachfalten um die Augen oder auch zur Glättung der sogenannten Zornesfalte zwischen den Augenbrauen.

Ebenfalls äußerst effektiv ist Botox als Brow Lifting: Hierfür wird es punktgenau zwischen den Augenbrauen sowie an den Seiten der Brauen injiziert. Dadurch heben sich die Stirnmuskeln an den Injektionspunkten leicht an, was zu einem Lifting der Augenbrauen führt. Die Augen öffnen sich und sehen wieder munter und verjüngt aus. Dadurch lassen sich beispielsweise auch Schlupflider wieder leicht anheben.

Hyaluronsäure als Feuchtigkeitspolster

Feuchtigkeit ist sehr wichtig für die Haut, da sie dadurch mehr Volumen erhält. Wasser funktioniert wie eine natürliche Polsterung, die unsere Haut strafft und Falten dadurch glättet. Ein wahres Volumenwunder ist in diesem Zusammenhang Hyaluronsäure. Dabei handelt es sich um eine körpereigene Substanz, eine Art biologischer Feuchtigkeitsspeicher. Denn Hyaluron hat die spezielle Eigenschaft sehr viel Wasser binden zu können.

Hyaluronsäure wird als Filler sehr gerne zur Faltenreduktion eingesetzt. Da mit dem Alter die natürlich Hyaluronsäure-Produktion abnimmt, kann dies durch eine gezielte Inkjektion ausgeglichen werden. So werden kleinere Vertiefungen auf natürliche Weise wieder angehoben. Auch bei Augenringen führt eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure zu einer deutlichen Verbesserung der dunklen Augenpartien.

Microneedling als natürliche Verjüngungskur

Es klingt zunächst etwas seltsam, aber Microneedling ist eine äußerst effektive Methode zur Faltenbehandlung. Man nutzt dabei die Selbstheilungsprozesse des Körpers. Beim Microneedling ist ein spezieller Roller mit ganz feinen Mikronadeln ausgestattet. Mit dem Roller fährt man sanft über die Haut, dabei verursachen die Nadeln ganz leichte Mikroverletzungen in der Haut. Das regt die Durchblutung sowie die Bildung von Kollagen an. Das Gewebe regeneriert auf natürliche Weise und die Haut wird elastischer und glatter.

Im Anschluss an das Microneedling versorgen reichhaltige Wirkstoffe die Haut zusätzlich mit Nährstoffen und pflegen sie. Durch die kleinen Verletzungen können die Substanzen tiefer in die Haut eindringen, wo sie noch besser wirken. Im Bereich der Augenpartie lassen sich so Krähenfüße, Augenringe und Pigmentflecken gut behandeln.

Tägliche Pflege für schöne Augen

Damit die Augen auch nach einer kosmetischen Beauty-Behandlung lange schön und straff bleiben, hilft auch die tägliche Pflegeroutine. Anti-Aging-Augencremes und reichhaltige Seren unterstützen die Haut bei der Regeneration. Geschwollene Augenlider sollten zudem mit kalten Kompressen behandelt werden, damit diese schnell wieder abschwellen. Ansonsten leiert die Haut mit der Zeit wieder aus und die Falten bilden sich zurück.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner